2. Spieltag der U16 Oberliga Volleyballer

Zweiter Spieltag der männlichen Oberliga Volleyballer unter 16 Jahren in Mesum. Dabei erwarteten die Mesumer den Primus der Liga. Der VC Minden zeigte auch gleich wieso und ließ die Jungs von Mesum nicht zur Entfaltung kommen. Mit 25:8 ging der erste Satz klar an Minden. Doch so einfach wollten sich die Mesumer im zweiten Satz nicht abfertigen lassen und hielten dagegen. Unter Druck machten die Minder ebenfalls Fehler und so konnte Mesum den zweiten Satz mit 25:22 gewinnen. So mußte nun der Tiebreak die Entscheidung bringen. In einem spannenden Satz behielt Minden knapp mit 15:12 die Oberhand.

Im zweiten Spiel war Paderborn der Gegner.

Auch hier wurde der erste Satz von Mesumer Seite verschlafen (25:7).

Im zweiten Satz konnte Mesum Anfangs eine Führung herausspielen. Leider machte eine Aufgabenserie seitens Paderborn den Satzgewinn zu nichte. Am Ende hieß es 25:22 für Paderborn.

Fazit: Um mit den Besten der Ligen mitzuhalten fehlt es noch an der Konstanz. Das kann nur durch viele, konzentrierte Trainingseinheiten erreicht werden.

Bei Mannschaften glänzten durch starke Aufgaben und sehr gute Angriffsschläge. Im ersten Satz hatte Delbrück das glücklichere Ende und gewann mit 25:21 den ersten Satz. Im zweiten Satz war das Glück auf Mesumer Seite. 25:23 für Mesum. Nun musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. Die Mesumer legten los wie die Feuerwehr und lagen schnell mit 6:1 in Führung. Bei 8:6 für Mesum wurden die Seiten gewechselt. Die Mesumer ließen aber nichts mehr anbrennen und gewannen den Satz 15:11.

Das zweite Spiel gegen Sendenhorst war dann sehr einseitig.

Durch starke Aufschläge, einer flexiblen Feldabwehr und guten Angriffen ließ man Sendenhorst nicht zur Entfaltung kommen. 25:8 und 25:7 gewann Mesum deutlich das Spiel und konnte dabei häufig wechseln, sodass alle Mesumer Spielzeit bekamen. Der Spielfluss erlitt dabei keinen Abbruch. So konnten alle Mesumer gut gelaunt als Tabellenführer der Oberliga 5 nach Hause fahren.

Schreibe einen Kommentar