Damen 1 gewinnen Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag gewann die erste Damenmannschaft ihr bisher wichtigstes Spiel gegen den zweitplatzierten SG Sendenhorst mit 3:1 (25:21, 20:25, 25:13, 25:20).

Mit diesem Sieg bauten sie die Führung an der Tabellenspitze weiter aus.

Von Anfang an machten die Mesumerinnen viel Druck, vor allem im Aufschlag und im Angriff. Auch durch das trickreiche Stellspiel von Kaja Wagner erzielten sie viele Punkte. Jedoch kam von Sendenhorst ebenfalls viel zurück, sodass der erste Satz sehr ausgeglichen verlief. Zum Ende hin war es Johanna Lindenberg, die als Mittelangreiferin die entscheidenden Punkte machte. Somit gewannen die Mesumer Damen den ersten Satz knapp aber verdient mit 25:21.

 

Auch der zweite Satz verlief zunächst sehr ausgeglichen. Viele lange Ballwechsel prägten den Satz, die dann aber meistens leider auf das Konto des Gegner gingen. Ebenfalls profitierten die Sendenhorsterinnen von einigen Annahmeschwächen der Mesumer Damen und obwohl sie sich immer wieder herankämpften verloren sie den zweiten Satz.

 

Im dritten Satz kam dann kaum noch etwas vom Gegner zurück. Allein durch Aufgabenserien von u. a. Steffi Sickmann und Wiebke Löchte machten die Mesumerinnen viele Punkte, sodass dieser Satz dann deutlich an den TV Mesum ging.

 

Im vierten Satz kamen die Sendenhorsterinnen aber noch einmal zurück. Auch dieser Satz verlief dann sehr ausgeglichen, beide Mannschaften spielten auf dem gleichen hohen Niveau. Jedoch behielten die Mesumer Damen zum Ende hin die stärkeren Nerven und durch viel Kampfgeist und die gute Annahme und Abwehr von den Liberas Charlotte Löchte und Nele Helming gewannen sie verdient den letzten Satz mit 25:20.

 

Das Trainerteam um Thorsten Urbanek und Andreas Löchte freute sich sehr über diesen wichtigen Sieg ihrer Damenmannschaft und sind stolz auf den guten Teamgeist der Spielerinnen. Besonders wurde Johanna Lindenberg gelobt, die ihr Aufgabe als Mittelangreiferin hervorragend machte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.