Damen 3 erobert sich die Tabellenführung zurück

Zum ersten Heimspiel dieser Saison für das junge Mesumer Damenteam in der Kreisliga stellte sich mir der SG Borghorst-Emsdetten gleich der Tabellenführer vor. Die Spielgemeinschaft hatte alle ihre bisherigen 3 Saisonspiele ohne Satzverlust souverän gewonnen. Erst durch die knappe Mesumer Niederlage am letzten Spieltag gegen Riesenbeck hat Borghorst diese Spitzenposition eingenommen. Darum waren die Mesumer Mädchen noch einmal besonders motiviert sich den Platz an der Sonne zurück zu erobern. Und das gelang auch am Sonntag nach einem spannenden und hart umkämpften Spiel mit einem 3:1-Sieg (25:19, 26:24, 22:25, 25:21) in 106 Minuten. Nach einem verschlafenen Start (0:5) konnte Mesum durch eine schöne Aufschlagserie von Rieke Beike schnell eine 10:5 Führung erspielen. Der Spielaufbau wurde gleichzeitig sicherer und im Angriff wurde platziert und erfolgreich gepunktet. So gaben die Mesumerinnen die Führung nicht mehr her und gewannen sicher mit 25:19. Im 2. Satz wurde Mesum eiskalt von guten Aufschlägen eingedeckt und wurde in der Annahme zu nervös. So kam es auch kaum noch zu eigenen Angriffen und Borghorst konnte über 7:1 bis auf 20:11 davon ziehen. Spielerwechsel und 2 Auszeiten zeigten zunächst keine Wirkung. Erst als man den Satzverlust vor Augen hatte wurde der TVM wieder locker und spielte wieder druckvoller. Als sich der generische Libero bei einer Abwehraktion verletzte, nutze Mesum die Unruhe beim Gegner und kam Punkt für Punkt heran. Zum Satzende packte Nina Beuvink am Netz zu und erzielte schöne Punkte in Block und Angriff, so dass der Satz nach Abwehr eines Satzballes auch an den TVM ging. Eine tolle Leistung sich so zurück zu kämpfen, auch wenn der Gegner am Ende durch eine Verletzung wechseln und sich neu sortieren musste. Aber statt den Schwung jetzt mit in den 3. Satz zu nehmen, ging die Konzentration völlig weg. Viel zu statisches Spiel, leichte Annahmefehler, 0:9! Schnell konnte Mesum zwar auf 10:11 herankommen, aber Borghorst blieb immer vorn. Im Angriff war der TVM jetzt zu harmlos und konnte die Schwäche vom Gegner nicht ausnutzen. Trotz einer 21:20 Führung konnten die Mesumerinnen das Momentum nicht nutzen und gaben den 3. Satz zu leichtfertig ab. Das wäre nicht nötig gewesen, aber jetzt galt es den wieder erstarkten Gegner schnell unter Druck zu setzen. Das gelang dann auch im 4. Satz wieder. Mesum spielte gut mit aber auch die SG Borghorst-Emsdetten wurde wieder sicherer. Lange Ballwechsel und viele Abwehraktionen gab es auf beiden Seiten und das Spiel wog hin und her. Bis zum 18:18 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Doch dann war der TVM wieder durch die Mitte erfolgreich und konnte diesen spannenden Satz nach 30 Minuten Spielzeit für sich entscheiden zum viel umjubelten 3:1 Sieg und zur Tabellenführung. Applaus von den begeisterten Zuschauern in der Don-Bosco-Halle war der verdiente Lohn. Alle 12 Spieler wurden eingesetzt und hatten ihren Anteil an diesem Sieg. „Eine hervorragende kämpferische Leistung hat uns heute alle 3 Punkte gebracht. Auch wenn wir es spielerisch sicher noch besser machen können, sind wir natürlich stolz auf unser Team, das sich heute durch alle Höhen und Tiefen kämpfen musste und auch ,wenn es mal nicht so lief, immer an den Sieg geglaubt hat. Die Saison läuft jetzt schon viel besser als zu erwarten war. So darf es gerne weitergehen,“ resümierte ein sehr zufriedenes Trainergespann. Jetzt geht es in der Saison erst im nächsten Jahr weiter und in 2 Wochen ist man noch im Kreispokal im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar