Hart umkämpfte Spiele für die 1.Damen

Innerhalb von drei Tagen hatte die 1.Damenmannschaft des TV Mesum gleich zwei spannende und hart umkämpfte Spiele. Zuerst spielten sie am vergangenen Sonntag beim Bezirkspokal gegen den SV Blau-Weiß Aasee 1 und dann direkt am Dienstag gegen den Tabellenzweiten SG Sendenhorst 1. Beide Spiele verloren sie jedoch knapp mit 2:3.

In das Spiel gegen Aasee starteten die Mesumerinnen direkt mit viel Druck im Aufschlag und im Angriff. Die Gegner hatten einige Schwierigkeiten mit der trickreichen Spielweise und ihnen unterliefen einige Eigenfehler. Trotzdem kamen lange Ballwechsel zustande, doch Mesum konnte sich am Ende mit 25:23 durchsetzen.

Im zweiten und dritten Durchgang wurden die Damen von Aasee stärker und gewann diese beiden Sätze mit 25:16 und 25:22.

Im vierten Satz wurden die Mesumerinnen wieder wacher und zeigten erneut was in ihnen steckt. Sie machten viele schöne Punkte und ließen dem Gegner kaum eine Chance, sich wieder ins Spiel zu kämpfen. Somit ging dieser Satz verdient mit 25:16 an den TVM.

Nun musste eine Entscheidung im Tie-Break her. Da waren es nun die Gegner, die mehr Druck im Angriff und wenig Fehler machten. Deshalb gewannen sie den entscheidenden Satz mit 15:11.

Trotz dieser knappen Niederlage sind die Mesumer Damen stolz auf ihre Leistungen, da sie den zahlreichen Zuschauern ein tolles Spiel gezeigt haben und alles gegeben haben.

Noch mit dem Fünf-Satz Match in den Knochen fuhren sie dann am Dienstagabend nach Sendenhorst.

Dementsprechend verhalten verlief der erste Satz. Die Mesumerinnen hatten mit einigen Annahmeproblemen zu kämpfen, so dass kaum Angriffe zustande kamen. Die Gegner zeigten eine stabile Abwehr und konnten den ersten Durchgang mit 25:15 für sich entscheiden.

Doch im zweiten Satz wendete sich das Blatt und nun waren es die Gegner, die mit den druckvollen Aufschlägen von Wiebke Löchte nicht umgehen konnten. Dadurch gewannen die Mesumer Damen diesen Satz mit 25:15.

Der dritte Durchgang verlief ähnlich wie der erste. Zunächst spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, doch dann setzten sich die Sendenhorsterinnen erneut mit einer Aufgabenserie ab und entschieden den Satz für sich.

Nun mussten die Mesumerinnen diesen Satz gewinnen, um dem Gegner einen Punkt abzunehmen. Sie spielten mit viel Druck und holten ihre letzten Kräfte aus sich heraus. Verdient gewannen sie dann diesen Durchgang mit 25:14.

Im entscheidenden Tie-Break ließ dann aber die Konzentration bei den TV Mesum Damen nach und sie mussten sich mit 25:10 geschlagen geben.

Obwohl sie auch dieses Spiel unglücklicherweise knapp verloren haben, freuen sie sich über den Punkt, der ebenso wichtig für die Tabelle ist. Somit bleiben die Mesumerinnen weiterhin Tabellenführer.

Am kommenden Wochenende gegen den TV Dülmen wollen die Mesumer Damen dann wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Schreibe einen Kommentar