Oberliga Volleyballer schlugen sich tapfer bei der Quali A

Am Samstag fand die erste Qualifikationsrunde zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften in Goch statt.

Die jungen Oberliga Volleyballer aus Mesum waren neben Lünen, Bonn und dem Gastgeber Goch im Einsatz.

Im ersten Satz gegen Lünen entwickelte sich ein Schlagabtausch bis zum Schluss. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Am Ende gewann der Lüner SV mit 26 zu 24 äußerst knapp.

Der Seite Satz ging ebenfalls knapp an Lünen.

Im zweiten Spiel gegen Goch entwickelte sich ebenfalls ein Krimi. Diesmal ging der erste Satz mit 26 zu 24 an Mesum. Auch konnte Mesum den zweiten Satz gewinnen.

Das letzte Spiel ging dann gegen die bis dahin ungeschlagenen RWR Volleys Bonn. Die Bonner erwiesen sich, trotz einer guten Leistung der Mesumer, als zu stark.

Damit beendet Mesum die Quali A als Dritter.

Da sich nur die ersten Beiden weiter qualifizieren endete die Reise für Mesum hier. Trotzdem ein toller Erfolg für die Mesumer Volleyballer, die sich überregional nicht zu verstecken brauchen.

Schreibe einen Kommentar